Leistungsabzeichenprüfung (LAZ) Bronze, Bronze Plus, Silber und Silber Plus 2019

Der Bezirk Inn/Chiemgau bietet auch im Jahr 2019 interessierten Musikerinnen und Musikern an, das Leistungsabzeichen in Bronze, Silber, Bronze Plus und Silber Plus abzulegen.

Hierzu gibt es folgende Termine:

Prüfungstermine:

  • Eignungstest: 09.02.2019, HS Brannenburg (Pflicht!!!)

  • Theorieprüfung: 23.03.2019, Hauptschule Brannenburg

  • Praxisprüfung: 30.03.2019, Hauptschule Brannenburg


Eignungstest:

Der Eignungstest besteht nur aus einem praktischen Teil, bei dem auf dem Prüfungsinstrument vorgespielt werden muss.

Der Test ist dazu da, um festzustellen, ob der Prüfling soweit ist, das LAZ praktisch zu bestehen. Das heißt: wer den Eignungstest nicht besteht, wird zur Praxisprüfung nicht zugelassen.

Es gelten folgende Kriterien:

  • Tonleitern sollten auswendig vorgetragen werden,

  • Etüden, Vortragsstücke und Selbstwahlstück sollten gut beherrscht werden,

  • Das Selbstwahlstück muss vorgespielt werden und wird auch auf Eignung geprüft.


Die Zeiteinteilung und aktuellen Listen zu allen Terminen finden Sie immer auf www.mon-innchiemgau.de


Theoriekurse:

Die Einteilung zu den Theoriekursen (in der Zeit zwischen 20.01. und 17.02. jeweils an 4 Samstagen) erfolgt erst nach der Anmeldefrist, da geplant ist das Ganze wieder auf verschiedene Orte im Bezirk aufzuteilen. Die Anwesenheit bei den Kursen muss mindestens 50% betragen, sonst erfolgt keine Zulassung zur Theorieprüfung.



Praxisprüfung:

Zur Praxisprüfung muss jeder Teilnehmer aus dem original LAZ-Heft mit der Pflichtliteratur vorspielen. Hier gelten keine Kopien!

Das Selbstwahlstück sollte in zweifacher Ausfertigung mitgebracht werden, damit die Prüfer auch die Noten mitlesen können. Es dürfen nur Solowerke als Selbstwahlstück vorgetragen werden.


Änderungen in der Prüfungsordnung des »Plus«-Abzeichens

Kleine Änderungen wurden von der MON-Musikkommission für die künftigen D1-Plus und D2-Plus beschlossen. So werden ab den Herbstprüfungen 2018 zwei Dur- und zwei Moll-Tonleitern sowie die chromatische Tonleiter der jeweils nächsthöheren Stufe vorzutragen sein. Dazu kommen eine Etüde und ein Vortragsstück der nächsthöheren Stufe sowie ein Selbstwahlstück. Tonleitern und Spielstücke werden dabei vom Prüfling selbst gewählt. Bei der Stufe D2-Plus kommt ein Primavista-Stück dazu, also ein Stück, das vom Blatt gespielt werden muss. Die detaillierte Prüfungsordnung steht auf der MON-Webseite zum Download bereit.

 https://www.mon.bayern/informationen/musikerleistungs-abzeichen/mlaz-plus



Einsatz der neuen Instrumentallehrgänge ab Herbst 2018

Es ist soweit, die Überarbeitung der D-Praxishefte ist abgeschlossen. Ab Herbst 2018 können alle Stufen der Musikerleistungsabzeichenprüfung nach den neuen Heften, die am pastellfarbenen Umschlag mit dem BBMV-Logo zu erkennen sind und zu einem Preis von 15 € im Handel erhältlich sind, abgelegt werden.

Überarbeitet wurden: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Waldhorn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba und Schlagzeug. Oboe und Fagott sind weiterhin in der alten Fassung von 2003 bzw. 2007 gültig.


Einige Änderungen im Überblick:

Im Bereich D2 werden künftig nur noch harmonische Molltonleitern geprüft, die melodischen Molltonleitern sind erst in der Stufe D3 prüfungsrelevant.

  • Je nach Instrumentallehrgang wurden mehr oder weniger Stücke ausgetauscht.

  • Auf die gedruckte Selbstwahlliste wurde verzichtet. Sie ist künftig online unter www.musikerleistungsabzeichen.de auf der Seite des jeweiligen Instrumentes in jeder Stufe abrufbar.

Zum Prüfungsmodus: In der Praxisprüfung darf jeweils nur aus einem Heft gespielt werden. Mischprüfungen (Etüde aus dem alten Heft, Vortragsstück aus dem neuen Heft) sind nicht möglich!

Die Gültigkeit der alten Hefte wurde nach Leistungsstufe im BBMV festgelegt. Die Prüfung nach dem alten Heft ist möglich:

                D1: bis 30.06.2019,

                D2: bis 31.12.2021 und

                D3: bis 31.12.2024.

 Weitere Fragen beantworten die „Information zur Überarbeitung der D-Praxishefte auf der Seite www.musikerleistungsabzeichen.de bzw. die FAQ´s zur Praxisheftüberarbeitung.

                      

 AKTUELL: neue  BBMV-Prüfungsordnung D1/ D2 / D3 ist online !

 Die D-Prüfungsordnung wurde in der BBMV-Sitzung am Sa, 21.09.2018 neu beschlossen. Sie berücksichtigt den Einsatz der neuen (und alten) Praxishefte - ohne wesentliche Änderungen! Sie ist nun zum Download auf der Seite www.musikerleistungsabzeichen.de verfügbar.

 Hier ein kleiner Auszug der Änderungen:

  • Hinweis auf die Dynamik und Artikulation bei den Tonleitern, die in den neuen Instrumentalheften nicht mehr abgedruckt wurden.

o   D1: Artikulation: frei wählbar Dynamik frei wählbar

o   D2: Artikulation: non legato und legato;     Dynamik: frei wählbar

o   D3: Artikulation: non legato, legato, staccato; Dynamik: frei wählbar

  • Künftig werden in D2 nur noch harmonische Moll-Tonleitern verlangt; (in D3 harmonisch und melodisch) 

  • Der Bewertungsschlüssel zum schriftlichen Ergebnis wurde konkretisiert, da es in der D2-Theorieprüfung ¼-Punkte gibt:

50,00 bis 46,00 Punkte - Note 1

45,75 bis 41,00 Punkte - Note 2

40,75 bis 31,00 Punkte - Note 3

30,75 bis 0,00 Punkte - Note 4

  • Hinweis auf Selbstwahllisten im Internet

  • Da sich die Inhalte nicht verschärft - sondern eher erleichtert haben, dürfte eine sofortige Umsetzung dieser Prüfungsordnung möglich sein!


Anmeldung:


Jeder Teilnehmer muss sich fristgerecht über die MON-Software anmelden.

Da jede Musikkapelle einen EDV- Beauftragten hat, bitte an diesen wenden.

Sollte der Teilnehmer kein Mitglied einer Musikkapelle sein, dann bitte bei der Bezirksjugendleiterin Michaela Haindl ein Antragsformular anfordern.


Prüfungsgebühren:


Die Gebührens sind bereits bei Anmeldung fällig:

  • Prüfungsgebühren für MON-Mitglieder: 25 Euro für Bronze, 25 Euro für Silber

  • Prüfungsgebühren für nicht MON-Mitglieder müssen für die Prüfung und die Seminare 75 Euro bezahlen.


Bei Rücktritt oder wenn nur eine Teilprüfung abgelegt wird, muss trotzdem der gesamte Betrag bezahlt werden.


Anmeldeschluss: 18. Dezember 2018


« vorherige Nachricht

Vereinsverwaltung

Partner

dvo-Verlag